Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Perfektionistin - PRO Pferd

 

Maria Rebecca Ratmann schafft es in kürzester Zeit Pferd und Reiter einzuschätzen, sie „checkt“ die Lage und nutzt vorhandene Begabung von ihrem Schülerpaar in der Arbeit. Ihre positive Art den Unterricht zu gestalten, macht es uns Schülern einfacher, die oft schwierigen Zusammenhänge unserer Biomechanik und der unserer Pferde zu verstehen und umzusetzen.

Unsere Erfahrungen während und nach dem Reitkurs versuchen wir Euch objektiv zu schildern und näher zu bringen:

„Der erste Tag begann früh am Morgen mit körperlicher und geistiger Ertüchtigung der Reiter und teilnehmenden Zuschauer. Verschiedene Atem- und Koordinationsübungen spiegelten uns die vorhandenen Blockaden wieder. Daran wurde gearbeitet. Wir atmeten uns von Bauch bis Zehen durch und konzentrierten uns ganz auf uns selbst. Wir strechten, dehnten und lachten uns locker. Rebecca zeigte uns zahlreiche Möglichkeiten, wie wir uns vom „Alltagsstress befreien“ und uns voll und ganz auf die Pferde und die Reiterei konzentrieren können. Deutliche Verbesserungen waren sofort zu sehen. Wie ein Storch im Salat stacksten wir durch die Reithalle und mobilisierten Muskeln, die wir vorher nicht kannten. Auch am Auftreten gegenüber unserer Tiere arbeiteten wir im Selbstversuch. Gegenseitig beschrieben wir die ankommenden Signale.

Nach dem Mittagessen, stiegen wir motiviert und gelöst auf unsere Vierbeiner. Extrem überrascht waren wir, wie sich nach dieser kurzen Zeit die vorangegangenen Übungen auf unsere Pferde übertrugen. Wir spürten verbesserte Konzentration, Leichtigkeit und Gelassenheit der Pferde. Genau das wollte Rebecca erreichen. Während einer Reitstunde, die immer einzeln geritten wurde, erklärte sie Ihren Schülern jede erforderliche Lektion, deren Wirkung und Sinn bis ins kleinste Detail. Fragen blieben nicht offen, wurden ernstgenommen und anhand ihres unglaublichen Fachwissens geduldig beantwortet. Sie forderte Feedback ihrer Schüler ein um sicherzugehen das sie verstanden wurde.

Ihren Unterricht gestaltete Rebecca anspruchsvoll, lobend und immer auf die Stimmung von Pferd und Reiter angepasst. Sie nahm sofort Emotionen auf und wandelte diese ins Positive, für die Arbeit nützliche, um. Die Basisarbeit ist und war während des Kurses für Rebecca Ratmann ein wichtiger Grundstein, an dem immer wieder geprüft, erarbeitet und verbessert wurde.“

Für uns als regelmäßige Schülerinnen, war das Wochenende ein Intensivkurs von Theorie und Praxis rund um die klassische Reitkunst; geballt mit Freude, Spaß und super Stimmung.

Generell vermittelt uns Rebecca unsere Pferde zu fühlen, eigene Bewegungsabläufe und die unserer Pferde zu interpretieren, zu beeinflussen und in die gewünschte Richtung zu lenken. Ihr Augenmerk im Unterricht liegt auf einer feinen Kommunikation und eigenständigem Reiten. Selbstverantwortlich soll der Schüler das Gelernte umsetzen können.

Für uns persönlich ist die Entwicklung unserer Pferde und die der eigenen Person bemerkenswert. Wesentlich gelassener aber konsequent werden Konfrontationen in eine positive Haltung von Pferd und Reiter umgewandelt. Unsere Pferde sind gerne und fleissig bei der Arbeit. Optisch haben sich unsere Vierbeiner im letzten Jahr mit Rebecca stark verändert - Muskulatur und Ausdruck zeigen das wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Am deutlichsten zeigen uns das die Pferde, Rebecca wird freudig begrüßt und sie sind motiviert und mit Spaß bei der Arbeit.

 

Wir sagen Danke für Rebeccas Engagement, ihre Geduld und ihre Gabe ihr Wissen vermitteln zu können.

Silvia Stengel und Clarissa Jander, Würzburg