Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Literaturtipps und Quellenangaben
 
BAUCHER, F. Methode d`equitation basée sur de nouveaux principes. / Dictionnaire raisonné d`equitation.
 
BINDING, R. Reitvorschrift für eine Geliebte.
 
DE ALCANTARA E MENESES, Dom Pedro, IV. Marquies von Marialva,: Luz da Liberal e Nobre Arte de Cavallaria (10 Bände)
 
DE BROISSIA, M. Iberiens Reitweisen.
 
DE CLAM, D. Theorie und Praktik der höheren Reitkunst.
 
DE LA BROUE, S. Le Cavalerice Francois.
 
FILLIS, J. Breaking and riding.
 
OLIVEIRA, N. Band 1-6. (Die Bibel)
 
PENQUITT, K. Stuttgart, 1993) Die Freizeitreiter-Akademie
 
PLUVINEL, A. L´Instruction du roy en l´exercise de monter a cheval.
 
PODHAJSKY, A. (Reinbeck, 1980) Die klassische Reitkunst. Eine Reitlehre von den Anfängen bis zur Vollendung.
 
SEEGER, L. System der Reitkunst.
 
SEIDLER, E.F. Die Dressur diffiziler Pferde.
 
SEUNIG, W. (Berlin, 1943) Von der Koppel bis zur Kapriole. Nachdruck Hildesheim 1996
 
SOLINSKI, S. G. (Hildesheim 1991) Das Gymnasium des Freizeitpferdes. Der Weg zum pferdegemäßen Reiten.
 
SOLINSKI, S. G. (Hildesheim, 1983) Reiter, Reiten, Reiterei. Die Grundlagen pferdegemäßen Reitens.
 
SPILKER, I. (Franckh-Kosmos, 2000) Selbstbewusste Pferde. Wie Pferde ihre eigenen Übungen und Lektionen entwickeln.
 
SPOHR, P. (Giessen, 1908) Die Logik in der Reitkunst. 4 Bde. Nachdruck Hildesheim 1979/1998
 
STEINBRECHT, G. (1885) Das Gymnasium des Pferdes. Nachdruck Aachen 1995
 
XENOPHON. Über die Reitkunst.